Vorstoss Einreichedatum

Bemerkung


Postulat

"Bushaltestelle Hofmatt"

 

21.02.2017 Das Postulat fordert die Prüfung im Quartier "Hofmatt" in der Stadt Solothurn mit dem Bus zu erschliessen und eine neue Haltestelle zu erstellen.

Motion

"Umsetzung Immobilienstrategie"

 

20.12.2016 Die Motion verlangt die Umsetzung der Immobilien- und Unterhaltsstrategie aus dem Jahr 2014 für die Stadt Solothurn.

Motion

"Kommission für Integration"

 

19.01.2016 Die Motion verlangt die Einsetzung einer Kommission für Integration.

Motion

"Förderung der Elektromobilität"
14.01.2014

Eine Motion zur Förderung von Elektromobilität.

Der Vorstoss wurde mit 17:11 bei 2 Enthaltungen erheblich erklärt!

 

Postulat

"preisgünstiger Mietwohungsbau"

 

21.05.2013

Das Postulat verlangt ein Engagement der Stadt Solothurn in der Förderung des preisgünstigem Mietwohungsbaus. Der Vorstoss wurde mit 21:9 erheblich erklärt!

 

Motion

"Regio Energie"
26.06.2012

Dieser Vorstoss verlangt ein Umdenken unseres lokalen Enegieversorungsunternehmens, das zu 100% der Stadt Solothurn gehört. Es wird gefordert, dass dieses Unternehmen die Energiewende vollumfänglich unterstützt.

Die Forderungen wurden im Jahr 2014 mehrheitlich erfüllt! Die Motion habe ich zurückgezogen.

 

Motion

"Energiekonzept Weitblick"

18.06.2012

Die Motion verlangt die Ausarbeitung eines umfassenden Energie- und Mobilitätskonzepts für das Entwicklungsgebiet "Weitblick" in Solothurn. Die Motion wurde erheblich erklärt.

 

Motion

"mehr Solarenergie für Solothurn"
22.04.2011

Die Motion verlangt ein grösseres Engagement der Stadt Solothurn und der Regio Energie im Bereich der Solarenergie. Die Motion wurde in ein Postulat umgewandelt und danach einstimmig erheblich erklärt.

 

Interpellation

"Verkaufskonzept Weitblick"

 

10.12.2010

 Die Stadt Solothurn entwickelt ein Gebiet von über 220'000 m2 Bauland. Die Interpellation soll eine nachhaltige Strategie für den Verkauf der Grundstücke bewirken.

 

Interpellation

"Stadttheater"
07.07.2009

Vorstoss zur Bildung geeigneter Projektstrukturen für den geplanten Umbau des Stadttheaters mit einem Projektvolumen von 20 Millionen.