Energie

photovoltaikDas Umdenken in der Energiepolitik wird endlich  mehrheitsfähig. Der von der SP längst eingeschlagene Weg kann und soll zügig umgesetzt werden.
Für mich steht die Versorgungssicherheit ohne Atomenergie an vorderster Stelle. Die Förderung von erneuerbaren Energiequellen, die Steigerung der Energieeffizienz und der konsequente Ausbau von intelligenten Stromnetzen sind unverzichtbar. Die Vernetzung muss europaweit erfolgen. Eine zeitgemässe Energiepolitik hört nicht an der Schweizergrenze auf. Nutzen wir unsere Möglichkeiten mit unseren Pumpspeicherkraftwerken! Unsere geografischen Möglichkeiten sind optimal und unsere Wirtschaft benötigt bezahlbare Energie. Die Lüge des günstigen Atomstroms muss endlich aus der Welt geschaffen werden. Die Vollkostenrechnung der Kernenergie ist verheerend. Nebst den unsäglichen Risiken in unserem dicht besiedelten Gebiet ist auch aus wirtschaftlichen Gründen auf diese Energieform zu verzichten.

Raumplanung

raumplanungBauland in der Schweiz ist ein knappes Gut. Wenn wir an unserer Wachstumsstrategie festhalten wollen, ist es unumgänglich die Zersiedelung zu stoppen. Die Raumplanung ist in diesem Bereich extrem gefordert. Nur eine überregionale Strategie kann diesem Aspekt Rechnung tragen. Mit einer erhöhten Verdichtung ist das Problem bei weitem nicht gelöst. Hohe Wohnqualität für alle statt für wenige ist hier gefordert. Planungsinstrumente, die einen möglichst grossen Betrachtungsperimeter zulassen sind unumgänglich. Die öffentliche Hand soll sich als Landeigentümerin engagieren, um Bauland im Baurecht an Investoren abtreten zu können. Somit können die nötigen Rahmenbedingungen geschaffen werden, um diesen Aspekten Rechnung zu tragen. Zudem wird so das spekulative Bauen eingedämmt.

Soziales

schereMehr soziale Gerechtigkeit für alle! Unsägliche Steuerwettbewerbe der Kantone und Gemeinden gehen zu Lasten der Schwächsten in unserer Gesellschaft. Die Tiefsteuerpolitik der bürgerlichen Politiker/innen werden auf dem Buckel der unteren Einkommensschichten ausgetragen. Es kann und darf nicht sein, dass in einem der reichsten Länder der Welt, Kinder in Armut aufwachsen und ihnen somit die Chancengleichheit verwehrt wird. Es gilt Rahmenbedingungen zu schaffen, die es allen ermöglicht, ein würdevolles Leben zu gestalten und im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihren Beitrag an das Allgemeinwohl zu leisten.

Bildung

bildungUnsere starken Volksschulen bilden die Basis unserer Gesellschaft. Die Schweiz ist ein Land mit einer hohen Dichte an Forschung, Entwicklung und Dienstleistung. Zudem gehört unser Ingenieurwesen zu den besten der Welt. Das haben wir unserem starken Bildungssystem zu verdanken.
Das duale Berufsbildungssystem in der Schweiz ist eine der wertvollsten Errungenschaften. Wir heben uns von unserem europäischen Umfeld in diesem Bereich massiv ab. Das Niveau unserer Berufslehren ist überdurchschnittlich hoch und bildet die Basis unserer hohen Qualitätsansprüche. Investitionen in diese Bereich sind zentral und unterstützenswert.